Arbeiten mit schriftlichen Arbeitsgenehmigungen

Arbeiten mit schriftlichen Arbeitsgenehmigungen

nach BGR 117, BGI 534

Für Arbeiten, die mit besonderen Gefahren verbunden sind (z. B. Einsteigen in Behälter und enge Räume sowie Feuerarbeiten) sind schriftliche Arbeitsgenehmigungen erforderlich. Darin müssen die Gefahrenpotenziale angegeben und die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen festgelegt werden, um einen sicheren Arbeitsablauf zu gewährleisten.

Den Teilnehmern wird an Beispielen erläutert:

  • für welche Arbeiten schriftliche Arbeitsgenehmigungen auszustellen sind,
  • welche Personen verantwortlich einzubinden sind,
  • wie der zeitliche Ablauf der Arbeitsgenehmigungen gestaltet werden muss,
  • welche Informationen auf der schriftlichen Arbeitsgenehmigungen anzugeben sind.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen und Übersicht über Arbeiten, für die schriftliche Genehmigungen erforderlich sind
  • Beispiel Richtlinien zur Durchführung von Arbeiten mit schriftlicher Arbeitsgenehmigung
  • Fallbeispiele mit Übungen

Zielgruppe

  • Meister
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Personen die andere mit Arbeiten beauftragen, die mit besonderen Gefahren verbunden sind
  • Betriebsräte
Informationen anfordern
Kontakt
Jens Hauber
Produktmanager Weiterbildung
Fon: +49 (0)2233/48-2458
Fax: +49 (0)2233/48-2085

E-Mail
Termine
Das Seminar ist derzeit leider nicht verfügbar.